Alt aber gut: Protest auf Wahlkampfveranstaltung von Puppe Merkel

Die Bundestagswahl ist gelaufen und die Puppen in der Regierung wurden zwar teilweise ausgetauscht, allerdings ist der Puppenspieler immer noch der gleiche: die Hochfinanz!

Genau dieser Problematik nahmen sich auch junge Idealisten aus Südthüringen an, die Ende August eine Wahlkampfveranstaltung  von der CDU in Suhl besuchten. Als Hauprednerin war im „Superwahljahr“ Superpuppe Merkel angekündigt worden, die auch gleich mit den üblichen Politikerphrasen vor geschätzten 1000 Zuhörern – die CDU sprach von 4000 – ihre Rede begann.

Doch als sie auf die Wirtschaft zu sprechen kam, packten plötzlich Personen auf den oberen Rängen ein Transparent mit der Aufschrift „Obama/Merkel – Sklaven der Hochfinanz“ aus.

Polizeibeamte stürmten daraufhin Richtung Transparent und entrissen es unter Anwendung von Gewalt den friedlichen Aktivisten. In der regionalen Zeitung „Freies-Wort“ rechtfertigte der Polizeichef die Aktion später. „Wir hatten die begründete Furcht, dass es vor aller Augen und vor laufenden Kameras zu rechtsextremistischen Äußerungen kommt“. [1]

Wir denken, dass an dieser Stelle jeglicher Kommentar überflüssig ist.

[1] http://www.freies-wort.de/nachrichten/regional/suhl/suhllokal/art2440,1022251

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: